Über 91% aller Hacker-Angriffe beginnen per E-Mail.

Wie Sie nachhaltig Ihre Cyber-Sicherheit verbessern

Person mit Laptop "Sie wurden gehackt!"
0

erfolgreiche

Cyber-Angriffe beginnen mit einer Betrugs E-Mail

0

Milliarden E-Mails

pro Tag werden zu missbräuchlichem Zweck verschickt

0

CH-Firmen

sind nicht ausreichend gegen Angriffe per E-Mail geschützt

Die Erfolgsaussichten für Betrüger sind unnötig hoch

Trotz stark zunehmender Angriffe per E-Mail sind die Schutzmassnahmen massiv unzureichend!

Ihre Chance

Mitarbeitende

Schützen Sie Ihre Mitarbeitenden indem Sie das Einbringen von Trojaner, Ransomware und andere Malware vorbeugen.

Kunden

Schützen Sie Ihre Kunden indem Sie das erschleichen sensibler und/oder hilfreicher Informationen verhinderbar machen.

Firma

Schützen Sie Ihre Marke vor Reputationsschäden durch Missbrauch und zu schwache Datenschutz-Massnahmen.

Externe Links zum Thema

Nachfolgender Auszug externer Informationen kann Ihnen eine grobe Übersicht geben. Sollten Sie mehr zur Problematik und wirksamer Gegenmassnahmen wissen wollen, lassen Sie sich bitte von uns persönlich und individuell beraten.

Schweizer Firmen sind ihrem Cyber-Schicksal nicht so ausgeliefert wie sie meinen. Das Einfallstor Nummer 1 (E-Mails) wird von über 96% aller Schweizer Firmen nicht so geschützt, wie sie es nach eigener Aussage tun sollten. Da angemessene Massnahmen meist keine betrieblichen Mehrkosten verursachen, kann die Ursache nur der Unwissenheit zugeschrieben werden.

Andy Reutimann, Experte für E-Mail Sicherheit

Ausgewiesene Schweizer E-Mail-Marketing Experten.

Dank langjähriger Tätigkeit in unzähligen Betreuungs- und Beratungsmandaten für Schweizer Unternehmen aller Grössen und Branchen, konnten wir den steigenden Einfluss auf die gesamte Cyber-Security während Jahren beobachten und aktiv zur Verbesserung der Missbrauchs- und Fälschungs-Sicherheit beitragen.

Unser Handlungsmodell sieht aufeinander abgestimmte und aufbauende Massnahmen vor. Dabei ist es jedem Kunden freigestellt, wie weit dieser in Bezug auf die Umsetzung gehen möchte.

Stufen der E-Mail Sicherheit Basics Trust-Centers 1 2 3 4 5 6 Dedizierte Absender- & Inhalts-Sicherung Aktiver Betrugsschutz Aktive Hacker-Prävention Erweiterte Glaubwürdigkeit Erweiterter Betrugsschutz Marken-Authentizität Betrugsschutz Inhalts-Plausibilisierung Marken-Plausibilisierung Absender-Plausibilisierung Server-Plausibilisierung

Wir empfehlen unabhängig der Datensensitivität oder Marken-Exponierung mindestens die untersten vier Stufen zur Sicherung Ihrer E-Mail Kommunikation zu implementieren. Diese sind ohne zusätzliche Betriebs- und Infrastrukturkosten integrierbar. Gleichzeitig erbringen sie bereits einen erheblichen Mehrwert.

Weiteres Vorgehen

Lassen Sie Ihre E-Mail Sicherheit kostenlos prüfen.

Senden Sie uns sowohl eine persönliche sowie – falls im Einsatz – eine Transaktions- (z.B. Bestell-Bestätigung) oder Marketing E-Mail (z.B. Newsletter) an eine von uns definierte E-Mail-Adresse zu. Im Anschluss prüfen wir die E-Mail Security Ihrer E-Mailings und melden uns kostenlos mit einer Auswertung bei Ihnen.

Sollten Sie im Anschluss Massnahmen zur zusätzlichen Steigerung Ihrer Cyber-Sicherheit in Betracht ziehen, empfehlen wir einen Workshop mit Mitarbeitern Ihrer IT, Marketing sowie einem Vertreter der Geschäftsleitung und uns. Darin zeigt Ihnen ein Spezialist die sich ergebenden Handlungsempfehlungen im Detail auf, klärt welche Lösungskonzepte in Ihre IT-Architektur passen und bespricht die notwendigen Massnahmen praxisorientiert mit den relevanten Ansprechpartner.

Kontakt aufnehmen

Ihre E-Mail Experten
Industriestrasse 15
6285 Hitzkirch

Telefon 041-917 35 00
WhatsApp

Kostenloser Check gewünscht